PortableApps – alle Programme zum Mitnehmen

Ein großes Problem beim Probieren von Programmen unter Windows ist die teilweise unvollständige Deinstallation, wenn ein Programm nicht mehr gefällt. Dagegen helfen sogenannte Portable Applikationen, das heißt Programme, die ohne Installation von jedem beliebigen Speicherort laufen. Das ist für alte Macianer nichts Neues, denn auf dem ursprünglichen Mac-System waren die meisten Programme schon immer dieser Art und das zählte für sie damals zu einem der großen Vorteile dieses Systems. Auch unter DOS und Linux geht es meist ganz ähnlich. Heute erlebt diese Art der „Installation“ – einfach aufspielen und benutzen – eine Renaissance unter Windows. Was viele unerfahrene Computerbenutzer jedoch abschreckt, ist der erschwerte Zugriff auf das Programm. Einträge im Startmenü oder auf dem Schreibtisch müssen von Hand angelegt werden. Eine direkte Integration ins System ist oft schwierig.

Read more

Firefox – Die beliebte Browseralternative

Der sogenannte Browser ist das Herzstück auf dem Computer, um im Internet herumzustöbern. Da er so unumgänglich ist, entwickelte sich über all die Jahre ein regelrechter Kleinkrieg um den wichtigsten Vertreter dieses Eingangs in das weltweite Netz. Bis heute ist auf der Windows-Seite der Internet-Explorer von Microsoft der „Platzhirsch“. Mit allen Mitteln hat Microsoft versucht, diese sichere Position zu halten. Eine der wichtigsten Methoden war die Integration in das Betriebssystem. Wer Windows auf seinem Rechner hat, bekommt automatisch den Explorer dazu. Warum also noch einen zweiten Browser installieren? Trotzdem hat es der Firefox von Mozilla geschafft, einen sehr großen Marktanteil zu ergattern. Jetzt hat Microsoft zumindest in Europa noch einen Dämpfer aufgesetzt bekommen und darf sein neues Windows 7 nicht mehr mit dem integrierten Explorer ausliefern. Mal sehen, welche Auswirkungen das auf den Browsermarkt hat, denn außer dem Firefox gibt es noch andere Mitstreiter, zum Beispiel Safari, der Browser von Apple, der auch auf Windows läuft, den kleinen aber feinen Opera, sowie seit einiger Zeit Chrome, Googles Angriff auf diesen Markt.

Read more

Open Office – Das kostenlose Office-Paket

Eines der wichtigsten OpenSource-Programme ist möglicherweise OpenOffice.org, ein großes Office-Paket, das inzwischen den Vergleich mit dem Quasi-Standard von Microsoft nicht mehr scheuen muss. Viele Jahre gab es kaum eine Alternative zu Word & Co, und deswegen habe ich selbst alle möglichen Programme ausprobiert, um nicht das für meine Zwecke viel zu teure Programmpaket kaufen zu müssen, denn Raubkopien kommen für mich nicht infrage, insbesondere bei einer kommerziellen Verwendung. So habe ich mich sehr gefreut, als OpenOffice.org 1 erhältlich war. Es war schon damals für meinen Bedarf völlig ausreichend und genügend kompatibel, um Dateien mit dem Microsoft-Paket auszutauschen. Inzwischen hat OpenOffice.org die Version 3 erreicht und bietet eigentlich alles, was man so braucht. Nur was die Datenbank betrifft, soll es nicht so aufwendig sein. Allerdings arbeite ich persönlich kaum mit diesem Programmteil.

Read more

Freie- oder Open-Source-Software

In dieser neuen Reihe möchte ich Ihnen einen Bereich der Computerwelt vorstellen, der immer mehr von sich Reden macht: die sogenannte Open-Source-Software, oder in etwas anderer Form, die Freie Software. Früher war diese Art von Programmen nur etwas für Computerfreaks oder solche, die etwas mehr Erfahrung auf diesem Gebiet haben als der Durchschnittsbürger. Bestes Beispiel das Betriebssystem LINUX, das schon seit Jahren stabil und ausgereift ist, aber trotzdem den Sprung in die Allgemeinheit bisher nicht wirklich geschafft hat. Das liegt unter anderem daran, dass oft noch gewisse Fertigkeiten notwendig sind, um mit diesem System zu arbeiten, es sei denn, man holt sich einen Computer, auf dem schon alles installiert ist, dann läuft es einwandfrei und mindestens so benutzerfreundlich wie andere Betriebssysteme. Inzwischen gibt es auch Versionen, die sogar für „normale Benutzer“ auf dem eigenen Rechner verwendbar sind. Bei den Programmen selber sieht es sogar noch besser aus, hier gibt es für eigentlich jeden Zweck ein ausgereiftes und hervorragendes Programm. Damit sind sie endlich für jeden eine interessante Alternative geworden.

Read more

Was es sonst noch gibt

Es gibt noch viele Seiten zum Thema Andalusien im Internet, doch oft beginnen sich die Inhalte zu wiederholen oder sind einfach nur noch kommerziell, meistens geht es um Ferienhäuser, Immobilien etc. Drei Seiten habe ich noch herausgenommen, die ich diesmal nur kurz vorstellen möchte.

Read more

www.andaluz.ch

Dies ist wohl die bisher beste und anspruchsvollste Internet-Seite, die ich zum Thema Andalusien gefunden habe. Das verwundert nicht, denn sie ist das Ergebnis einer Diplomarbeit der Schweizerin Sandra Marin, die sie während ihrer Ausbildung zum Multimedia Producer erstellt hat. Der Elan einer solchen Arbeit ist spürbar, mit viel Mühe und Liebe zum Detail hat sie die Hauptmenüs der verschiedenen Themenbereiche sorgfältig gestaltet. Dabei hat jeder Bereich, der über die Hauptseite erreichbar ist, sein eigenes Design, passend zum Thema und ansprechend für den Betrachter. Folgende Themen sind erreichbar:

Read more

www.andalucia-online.de

Eine weitere, sehr ausführliche Seite ist www.andalucia-online.de, welche ebenfalls eine ansehnliche Menge an Informationen rund um Andalusien bietet. Als erstes öffnet sich ein Begrüßungsfenster, in welchem der zentrale Link zur eigentlichen Seite führt. Hier findet sich eine Liste mit allen Orten und Landschaften, die auf dieser Seite besprochen werden. Diese ist alphabetisch geordnet und hat bei Verfassen dieses Artikels 78 Links von Algarrobo bis Viñuela. Dabei wird farblich zwischen Städten (Blau) und Provinzen (Grün) unterschieden. In rot werden die neu hinzugekommenen Verweise gekennzeichnet. Gemäß einem Hinweis am Ende beinhaltet diese Website inzwischen über 1.000 Seiten und 4.000 Bilder zum Thema Andalusien/Spanien und es soll ständig daran weiter- gearbeitet werden. Dort heißt es außerdem: „Haben Sie nicht das Richtige gefunden, so schreiben Sie uns ein e-mail, oder schauen Sie einfach in ein paar Tagen wieder vorbei.“ Die Seite wird gezeichnet von competa-online.de & Loymertours · Frankfurt am Main/Cómpeta (Málaga).

Read more

www.AllesUeberSpanien.com

Dieses Mal möchte ich Ihnen eine sehr umfangreiche Seite vorstellen, die ihrem Namen durchaus gerecht wird: www.allesueberspanien.com. Sie finden tatsächlich sehr viel Informationen rund um Spanien, aber natürlich auch speziell über Andalusien. Die grafische Aufmachung ist für meinen Geschmack etwas zu bunt, aber trotzdem relativ übersichtlich. Als erstes öffnet sich ein Begrüßungsfenster, in dem Sie auf das Mosaik-Bild in der Mitte klicken müssen, um auf die eigentliche Webseite zu gelangen. Danach öffnet sich die abgebildete Seite, eine Liste aller Möglichkeiten, die hier zu finden sind. Diese sind folgende:

Read more

www.deutsche-in-spanien.com

Heute stelle ich eine Seite vor, die sich ganz besonders den Menschen gewidmet hat, die sich dazu entschlossen haben, Spanien zu ihrer neuen Heimat zu machen. Wie meist, ist diese Seite grundsätzlich auch kommerziellen Ursprungs, genau genommen ist es ein Verlag, der hier die Verantwortung übernimmt: Editorial UNICO C.B. von Kai & Cosima Möller. Aber das schadet nicht, im Gegenteil, erst diese Symbiose ermöglicht es ja, dass das Internet so viele interessante und trotzdem kostenlose Seiten anbietet.

Read more

www.andalusien-web.com

Es gibt schon eine ganze Menge Internetseiten zum Thema Andalusien und so bleibt mir nichts anderes übrig, als einfach per Zufall die nächste Seite vorzustellen, die mir im Internet, auf einer Suchmaschine oder als Tipp von Freunden und Lesern (hier sind Sie angesprochen) unterkommt. Dabei stelle ich nur wenige Bedingungen, eigentlich sollten sie einfach in Deutsch sein und nicht nur rein kommerziellen Zwecken dienen.

Ein schönes Beispiel dafür ist die Seite, die ich Ihnen heute vorstellen möchte: www.andalusien-web.com. Diese Adresse bezeichnet sich selbst als „der etwas andere Reise-Info-Dienst“. Dieser Dienst soll Lust auf einen Andalusien-Besuch machen. Dabei wird einiges geboten. Auf der linken Seite findet man unter der Rubrik Unsere Themen fünf Schalter, die zu den jeweiligen Themen führen. Innerhalb der Themen wird zunächst ein Überblick gegeben und auf den Balken der einzelnen Unterthemen befinden sich auf der rechten Seite Go !-Schalter, die zu den ausgewählten Artikeln führen.

Read more