Die Strände der Axarquía – Valle Niza und Almayate

Zwischen Benajarafe und Torre del Mar befinden sich die schönen Strände von Valle-Niza und Almayate. Im Valle-Niza hat der Bauboom versucht Einzug zu halten, wurde aber durch die Immobilienkrise abrupt gestoppt. So befinden sich die Häuserreihen noch in sicherem Abstand zum Strand. Anhand der fertigen Infrastruktur ist allerdings abzusehen, dass auch hier die Besiedelung früher oder später bis ans Meer reichen wird. Doch bis dahin werden noch einige Jahre ins Land gehen. In der Zwischenzeit kann hier ein ruhiger und naturbelassener Sand- und Kiesstrand genossen werden, ohne viele Freizeiteinrichtungen, dafür eben natürlich.

weiterlesenDie Strände der Axarquía – Valle Niza und Almayate

Die Strände der Axarquía – Chilches und Benajarafe

Chilches hat einen schmalen, natürlich gewachsenen Sandstrand zwischen der Hauptstraße und dem Meer. Wie an der ganzen Küste auch hier der dunklere Sand, welcher gerne für warme Füße sorgt. Der Zugang zum Strand ist teilweise leicht versteckt, einer führt unter der N-430a hindurch.

Direkt im Anschluss folgt der große Strand von Benajarafe.

weiterlesenDie Strände der Axarquía – Chilches und Benajarafe

Die Strände der Axarquía – Rincón de la Victoria

Ganz im Westen liegt Rincón de la Victoria, welches einen langgezogenen Sandstrand besitzt, unterbrochen nur von einem wuchtigen Felsen, der pittoresk ins Meer ragt. Der Strand wird über die ganze Länge von einem Paseo Maritimo gesäumt, welcher unzählige gastronomische Möglichkeiten für eine Pause vom Sonnenbad oder einen gemütlich ausklingenden Abend bietet. Auffällig ist auch der weitreichende Blick bis zum Hafen in Málaga. Ob dies als Vor- oder Nachteil zu betrachten ist, bleibt jedem selbst überlassen.

weiterlesenDie Strände der Axarquía – Rincón de la Victoria

Die Strände der Axarquía

Die Axarquía bietet über 40 Kilometer Strand für seine Bewohner und Besucher. Der überwiegende Teil dieser Küste, der Costa del Sol Oriental, besteht aus kilometerlangen Sandstränden. Erst der östlichste Teil ab Nerja hat auch Steilküste mit kleinen Buchten auf der Karte. Insgesamt ist das Badevergnügen an der Axarquía garantiert, allerdings sollte man sich ein Paar Dinge vorweg bewusst machen, denn trotz aller Vorzüge, wie eine wundervolle landschaftliche Kulisse, meist guten Einrichtungen wie Duschen etc., gibt es doch auch Nachteile. Aber wenn Sie sich darauf einstellen, müssen sie den Spaß nicht mindern.

weiterlesenDie Strände der Axarquía

Die Routen durch die Axarquía

Von der Junta de Andalucía wurden einmal 5 Routen durch die Axarquía zusammengestellt, sortiert nach gewissen Merkmalen, die den besuchten Ortschaften gemein sind. Sie sind ein guter Anfang, um sich diesen Landstrich genauer anzusehen, doch empfiehlt es sich, einige der Routen aufzuteilen, um mehr Zeit für Details zu haben. Zusätzlich zu diesen Routen habe ich noch eine eigene Tour durch die ganze Axarquía entworfen, die bequem an zwei Tagen gefahren werden kann. Die Artikel sind zwar nicht mehr ganz taufrisch, aber die Routen haben sich nicht geändert, können daher noch genauso nach gefahren werden.

Routen durch die Axarquía:

Ruta de la Pasa
Ruta del Sol y del Aguacate
Ruta del Aceite y los Montes
Ruta Mudéjar
Ruta del Sol y del Vino

Extraroute: Ruta de la Axarquía

La Axarquía (2) – Der milde Westen

Nach dem schroffen Osten führt diese Tour in den milden Westen, der geprägt ist von Oliven, Mandeln und Wein. Mitten darin grüne Täler voller Avocados. Besonders im späten Winter ist diese Region sanft und beruhigend. Zwischen den Bäumen sprießt frisches Grün, gemischt mit bunten Blumen oder quietschgelbem Klee. Wenn dann noch die Mandeln blühen und so lauter weiße Puderquasten in der Landschaft verteilen, ist die Idylle perfekt.

weiterlesenLa Axarquía (2) – Der milde Westen

La Axarquía (1) – Ein kleines Stück voll Andalusien

La Axarquía, ein ganz besonderes Stück Andalusiens, in dem alles zu finden ist, was dieses Land so typisch macht, und über dessen Hauptstadt Cervantes in seinem Buch Don Quichote de la Mancha schrieb: „Dank sei Gott, meine Herren, dass er uns in eine so schöne Gegend geführt hat! Denn wenn ich mich nicht irre, ist die Erde, auf der wir hier gehen, die von Vélez-Málaga…“ Schroffe Berge, bis 2000 Meter hoch, sanfte Hügel, uralte Olivenbäume, weitläufigen Mandelplantagen, wilde Bäche, ein schöner See und natürlich die allgegenwärtigen weißen Dörfer. Und das alles auf einer relativ kleinen Fläche von etwas mehr als 1000 Quadratkilometern.

weiterlesenLa Axarquía (1) – Ein kleines Stück voll Andalusien

Sierra de Enmedio – Zu Fuß von Frigiliana zum Río Chillar

Wandern in Andalusien ist mit eine der faszinierendsten Arten, dieses Land hautnah zu erleben. Es gibt eine Unmenge Wanderwege, kurze und lange, schwere und leichte. In jedem Fall ist die Natur, die dabei erlebt wird, jede Anstrengung wert. So auch im Hinterland von Frigiliana in der Axarquía. Schier endlose Hügelketten erstrecken sich zur Küste, mal öde und karg, vor vielen Jahren einem Brand zum Opfer gefallen, dann wieder wild und bizarr, voller kleiner knorriger Kiefern und wilden Bächen im Tal. Die Hänge sind teils sanft und leicht zu begehen, teilweise aber auch schroff und steil, ein Verlassen der schmalen Wanderwege wäre hier fatal.

weiterlesenSierra de Enmedio – Zu Fuß von Frigiliana zum Río Chillar

Durch den Río Chillar – Ein pures Naturvergnügen

Eine Wanderung durch einen Fluss ist an der sonst doch recht trockenen Costa del Sol schon etwas Besonderes. Aber in den Bergen von Nerja kann man es erleben. Hier gibt es zwei der wenigen Flüsse, die das ganze Jahr Wasser führen, der Río Chillar ist einer davon. Er ermöglicht ein ganz besonderes Wandervergnügen, denn man kann fast die ganze Strecke in dem herrlich sauberen und kühlen Wasser zurücklegen, entsprechendes Schuhwerk vorausgesetzt.

weiterlesenDurch den Río Chillar – Ein pures Naturvergnügen

Ruta de la Axarquía

Nach all den interessanten Routen der Junta de Andalucía, kam mir die Überlegung, eine komplette Rundfahrt zusammenzustellen, die einen möglichst umfassenden Überblick über die landschaftliche Vielfalt der Axarquía gibt. Wo und wann eine Pause eingelegt werden soll, hängt davon ab, wie flott beziehungsweise gemütlich die Tour gefahren wird. Aber das ist kein Problem, denn in jedem Ort gibt es Möglichkeiten zur Genüge, einen kleinen oder größeren Imbiss zu sich zu nehmen.

weiterlesenRuta de la Axarquía